nix nix nix nix nix nix nix nix
Banner
nix
     niederländisch
nix
     



DENIES
 

Projektbetreuung

Hintergrund

Sowohl in der Wirtschaft als auch bei der Verwaltung und anderen Einrichtungen wird regelmäßig im Rahmen von grenzüberschreitenden Projekten kooperiert. Insbesondere in Bezug auf die Verwaltung und Einrichtungen können über unterschiedliche EU-Programme zusätzliche Geldquellen angebohrt und damit Handlungsraum geschaffen werden, der -aufgrund knapper öffentlicher Mittel- sonst nicht vorhanden wäre.
Deutsche können in dieser Hinsicht sehr gut von den Erfahrungen und dem Einfallsreichtum der Niederländer profitieren, die in der Beschaffung zusätzlicher Gelder kreativer sind und eine geringere Hemmscheu haben. Niederländer können dagegen bei der schriftlichen inhaltlichen Ausgestaltung der Projektanträge von Deutschen lernen, die dabei etwas "gründlicher" zu Werk gehen. Abgesehen von diesen stereotypischen Bildern (an denen dennoch etwas dran ist) gibt es zahlreiche Punkte, bei denen deutsche und niederländische Partner voneinander profitieren können. In der Praxis werden diese möglichen Synergieeffekten in der Regel leider selten erzielt.
Ein Grund dafür ist die mangelnde Vorbereitung in Bezug auf Unterschiede bzw. Arbeitsweise, Routinen, Organisationsgefüge usw. Dadurch entstehen leicht Missverständnisse, die - wenn sie nicht ausgeräumt werden- dazu führen, dass das Projekt zwar gemeinsam durchgezogen wird, aber die Partnerschaft nicht als angenehmer Mehrwert sondern als notwendiges Übel erfahren wird. Auch wenn keine konkrete Missstimmung entsteht, bleibt die Partnerschaft oft oberflächlich und für die Entwicklung von Synergien wird kein Raum geschaffen. Man ist froh, wenn man das "Projekt irgendwie zu einem guten Abschluss bringt, schließlich hat man genug mit der täglichen Arbeit innerhalb der eigenen Routinen und Organisationen zu tun". Die Projektkooperation wird damit nicht als Bereicherung, Horizonterweiterung und Quelle der Inspiration genutzt - was man machen könnte - sondern als zusätzliche Belastung empfunden, für die man den Zeitaufwand auf ein Minimum begrenzt.




DENIES
  Nachhaltigkeit

Wenn das Projekt abgelaufen ist, fängt man kein Neues mehr an, oder lässt ein Fortsetzungsprojekt ähnlich ablaufen wie frühere Projekte. Wenn die Stimmung sehr schlecht war, wird nicht selten auch davon abgesehen, ein ähnliches Programm neu aufzulegen und schläft die "Partnerschaft" anschließend ein.
Das ist schade, denn gerade der Start einer (Projekt) Kooperation ist sehr zeit- und arbeitsaufwendig. Aber auch eine Nachhaltigkeit ist dabei in Bezug auf die Kooperation nicht gegeben. Relevantes Wissen um Unterschiede, Personen, Zusammenhänge usw. wurde in der Regel nicht schriftlich festgehalten und kann nicht weiter gegeben werden. Wichtige Erfahrungen bleiben so eine "Privatsache" und bei neuen Begegnungen anderer Mitarbeiter fängt jeder wieder bei Null an. Die Entwicklung von etwas Neuem in Bezug auf interne Vorgänge bleibt dabei ohnehin auf der Strecke.
Eine ertragreichere grenzüberschreitende Kooperation lässt sich erzielen und eine Nachhaltigkeit kann gewährleistet werden, wenn der Rahmen dafür geschaffen wird.




DENIES
  Verwaltung/Einrichtungen

Denies unterstützt eine gewinnbringende Kooperation mit nachhaltigen Effekten mit Hilfe von:

  • Trainings und Workshops im Bereich Sprache und Kommunikation.
  • Projektbetreuung.
    Denies unterstützt die Projektleitung dabei, gemeinsam mit den Partnern aus beiden Ländern, Rahmenbedingungen zu schaffen, die es ermöglichen:
    • sprachliche und kulturelle Hindernisse zu überwinden
    • Raum für die Synergieentwicklung zu schaffen und dies sowohl in Bezug auf das konkrete Projektziel als auch in Bezug auf zwischenmenschliche Routinen und Organisatorisches über die Projektarbeit hinaus
    • Mechanismen zu implementieren, die gewährleisten, dass die Lernerfahrungen aus der Projektarbeit auch langfristig innerhalb der Organisation weitergegeben werden, das heißt, dass eine Nachhaltigkeit gewährleistet ist
Unter Umständen übernimmt Denies - bevorzugt als deutsch - niederländisches Managementteam- die Projektleitung. Dies betrifft sowohl die Zeit, in der ein gemeinsamer Projektplan entwickelt und geschrieben werden muss, als auch die Anfangsphase des Projektes, solange bis die Routineabläufe in Gang gesetzt und die oben genannten Rahmenbedingungen erfüllt sind.

Betreuung von der Projektidee bis zum Projektstart

  • Sie haben die Idee für ein komplexes grenzüberschreitendes Projekt aber nicht die Kapazität, um sie von eigenen Mitarbeitern zu einem kompletten Projekt ausarbeiten zu lassen?
  • Sie haben ein Problem, das Sie grenzüberschreitend beheben möchten, haben aber noch keine konkrete Idee und Ihnen fehlen noch die möglichen Projektpartner?
Gerne besprechen wir mit Ihnen, ob und unter welchen Bedingungen wir diese Arbeit für Sie übernehmen können. Dabei profitieren Sie nicht nur von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich der grenzüberschreitenden (Projekt) Arbeit sondern auch von unserem umfangreichen Netzwerk auf beiden Seiten der Grenze.

Wirtschaft

Sie überlegen sich, gemeinsam mit einem niederländischen Partner ihren Wirkungskreis und/oder ihre Angebotspalette zu erweitern? Und Sie möchten, nachdem ein Partner gefunden wurde, von Anfang an die Rahmenbedingungen schaffen, die die Entstehung von Synergien ermöglichen und für beide den größtmöglichen Nutzen abwerfen?
Sprechen Sie mit uns. Gerne erläutern wir in einem unverbindlichen Gespräch, wie wir Sie konkret unterstützen können.
Nutzen Sie unsere langjährigen Erfahrungen und unser umfangreiches Netzwerk auf beiden Seiten der Grenze.



 
logo  
nix    
nix